SO 20181020 BDLP 933Branddienstleistungsprüfung 2018

Mit Gold, Silber und Bronze Auszeichnungen gewappnet für den Brandeinsatz

Am Samstag dem 20.10.2018 haben sich 23 Kameraden der Feuerwehr Lieboch wieder bzw. erstmalig der Branddienstleistungsprüfung (BDLP) gestellt und unter der Anfeuerung von interessierten Liebocher Mitbürgern, Freunden und unseren Familien diese geschlossen bestanden.

SO 20181020 BDLP 714

Praxis und Theorie der Brandbekämpfung und verschiedene Brand Szenarien werden bei der BDLP geübt, erlernt und gefestigt. Unsere Kameraden haben sich zusätzlich zu den normalen Übungstätigkeiten intensiv auf die BDLP vorbereitet. Eingeteilt in 4 Gruppen und einer Stärke 1:6, dies bedeutet 1 Gruppenkommandant und 6 Mann, haben die Bewerter, die BDLP der Feuerwehr Lieboch abgenommen.

SO 20181020 BDLP 794Die BDLP ist in zwei Abschnitte eingeteilt. Im ersten Teil, der Theorie, müssen alle Teilnehmer erst eine Frage zum Thema Brand und Brandbekämpfung beantworten und dann ein Gerät ziehen und dem Bewerter am geschlossenen Einsatzfahrzeug von außen zeigen, wo sich dieses Gerät befindet. Es darf hierbei lediglich eine Abweichung von einer Handbreite zum gesuchten Gerät sein. Dieses „blinde“ auffinden von Geräten in unseren Fahrzeugen gibt uns im Falle eines Einsatzes die Sicherheit, Ruhe und Professionalität für ein rasches Auffinden der erforderlichen Gerätschaften zu haben.

Im zweiten Abschnitt der BDLP wird die Theorie auch in der Praxis angewendet und ein richtiges, einsatztaktisches Vorgehen zur Brandbekämpfung durchgeführt. Hierbei zieht die Gruppe eines aus drei Szenarien. Je nach Szenario, Scheunenbrand, Holzstapelbrand oder Flüssigkeitsbrand, muss die Gruppe dann innerhalb eines Zeitfensters, sich richtig Ausrüsten, eine Wasserversorgung aufbauen und mit dem richtigen Löschmittel die „Brandbekämpfung“ vornehmen.

 SO 20181020 BDLP 856 SO 20181020 BDLP 860 

Drei Schwierigkeitsgrade unterscheidet man bei dieser Prüfung: Gold, Silber und Bronze. In Bronze ist die Gruppe bereits zu Beginn der BDLP fix eingeteilt. In Silber ist der Gruppenkommandant, der Melder und der Maschinist fix vergeben, Angriffs- u. Wasser-Trupp ziehen ihre Position. In Gold werden alle Positionen außer dem Maschinisten gezogen.

Folgende Kammeraden haben die unterschiedlichen Abzeichen absolviert:
 
GOLD: HLM   Hannes  DRAGE   BR   Günter DWORSCHAK
  BI   Martin DWORSCHAK   HLM   Thomas DWORSCHAK
  LM   Patrik EHMANN   BM   Benjamin HÖLLER
  LM   Erich HÖSELE   LM   Simon HÖSELE
  LM   Manuel KUPRIAN   HBI   Wolfgang KUPRIAN
  HLM   Martin ORTNER   BM   Martin PITSCH
  OBI a.D.   Wilhelm PITSCH   OBI   Christian REISL
  OLM   Erwin SCHÖRGI   BM   Martin WEICHER
                   
SILBER: HFM   Thomas KOCHAUF   HFM   Hans-Peter KOINIGG
  BM   Martin REISL          
                   
BRONZE: LM   Christian MUND   FM   Markus PITSCH
  OFM   Stefan PITSCH   FM   Michael REISL

In drei Blöcken angetreten wurden dann, nach Grußworten durch Abschnittskommandant Alois KIRCHBERGER und Bürgermeister Stefan HELMREICH, MBA, feierlich die erworbenen Abzeichen an unsere Kameraden überreicht. ABI Kirchberger, Bürgermeister Helmreich und der Bewerterstab haben jedem Teilnehmer persönlich das Abzeichen übergeben und allen zu ihrer Leistung gratuliert.

Gemeinsam mit unseren Schlachtenbummlern haben wir diesen erfolgreichen Tag dann noch bei Kastanien und Getränke ausklingen lassen.

Wir möchten uns bei allen Kammeraden für die Teilnahme und das Engagement bedanken. Ein besonderer Dank gilt wiederum dem Initiator der Branddienstleistungsprüfung BDLP-Beauftragten HLM d.V. Thomas DWORSCHAK.

SO 20181020 BDLP 938 2